c-wlosy-na-wysoki-polysk-59--1Glanzlose Haare- Ursachen.

Manche Frauen haben schwache, glanzlose Haare. Die Haare sehen dann unästhetisch, schlaff und einfach schlecht aus. Gewöhnlich fühlen sie sich rau an und sind kaputt, trocken und dünn. Es gibt viele Ursachen der kaputten, glanzlosen Haare, und welche Gründe treten am häufigsten auf?

Die Haare verlieren ihren Glanz, wenn Sie falsche Kosmetikprodukte verwenden. Die Produkte für Haare sollten an die Kopfhaut und den Haartyp angepasst werden. Wenn Sie die Haare mit einem Shampoo, das für fettige Haare oder Haare mit Schuppen empfohlen wird, verlieren die Haare ihren Glanz. Dieses Kosmetikprodukt reduziert die Sebumproduktion, aber zugleich trocknet Kopfhaut und Haare aus. Die häufige Anwendung von Lockenstab, Glätteisen oder Föhn hat auch einen negativen Einfluss auf die Kondition der Strähne. Wenn Sie die Haare oft tönen, Dauerwelle oder andere aggressive Eingriffe machen, werden die Haare strohig, glanzlos und immer mehr kaputt. Nicht ohne Bedeutung ist auch die Diät. Die Diät, die arm an Vitaminen und Mineralien ist, führt zur schlechten Kondition der Haare. Sie sollten auch mindestens 2 Liter Wasser täglich trinken. Wie können Sie Ihre Haare regenerieren? Probieren Sie selbstgemachte Spülungen und Masken aus. Alle Zutaten finden Sie in der Küche!

Spülungen und Masken für Haare.

Bevor Sie regelmäßige Kur machen, testen Sie jede Maske oder Spülung. Am Anfang verwenden Sie sie ein paar Mal im Monat. Wenn die Kur gute Ergebnisse gibt, machen Sie diese Eingriffe häufiger, um die Haare in guter Kondition zu bewahren.

Essigspülung. Vermischen Sie ein Liter abgekochtes Wasser mit ein oder zwei Löffel Apfelessig. Waschen Sie die Haare mit einem Shampoo, und am Ende waschen Sie die Haare mit dieser Mixtur ab. Die Spülung mit Lindeblumen verleiht den Haaren einen Glanz und zugleich befeuchtet die spröden, strohigen Haare. Die Haarspülung mit Petroleum ist auch empfehlenswert.
Die Masken, die Sie in der Drogerie kaufen, besitzen viele nährende und pflegende Substanzen, aber Sie können ihre Wirkung noch verbessern. Geben Sie zu diesen Produkten die natürlichen Zutaten, die einen positiven Einfluss auf die Haare haben. Es geht hier um z.B. Honig, Leinsamen, Eigelb, Stärke oder Harnstoff.